REFUGEE TALKS – FINALES WOCHENENDE IN DORTMUND UND DUISBURG

Zum Finale von „Refugee Talks“ sind am kommenden Wochenende noch einmal drei Performances zu erleben:

1.) „Ich habe da eine Wunde …“ von Theater Arbeit Duisburg. Diese Performance von Ebla Sadek und André Lewski hat am FR 23.03. um 19 h PREMIERE im Tomorrow Club Kiosk in Dortmund, am SO 25.03. um 18 h beschließt ihre Aufführung im Duisburger Lokal Harmonie die Reihe „Refugee Talks“.

2.) Nach ihren gemeinsam absolvierten beeindruckenden Premieren am 24.02. im Tomorrow Club Kiosk zeigen das Transnationale Ensemble Labsa und Freie Radikale ihre Performances „Krieg“ und „What`s up with that?“ noch einmal gemeinsam – diesmal in Duisburg, am SA 24.03. ab 18 h im Lokal Harmonie.

Download der Fotos für Pressezwecke.

Einblicke in die Arbeit des Transnationalen Ensemble Labsa geben zwei zwischenzeitlich veröffentlichte Radiobeiträge mit Yacouba Coulibaly und Emilia Hagelganz:

Refugee Talks on air!

Heute morgen auf WDR Cosmo: Emilia Hagelganz und Yacouba Coulibaly vom Transnationalen Ensemble Labsa im Gespräch über Refugee Talks:

Yacouba Coulibaly: „Wenn sich irgendwann herausstellt, dass ich Künstler werden muss, dann mach ich das gerne.“ => „Refugee Talks – What’s up with that? Wash one‘s dirty linen in public – an open performance“ – morgen, SA 24.02., 19 h, Tomorrow Club Kiosk in Dortmund!