Gestern in Bochum, heute in Dortmund

Bei der gestrigen Premiere von »Und jetzt schaukle« im ZEITMAULtheater Bochum teilten die Schauspieler*innen die Bühnen mit Zeichnungen und Videoanimationen auf zwei Leinwänden. Die “krumme Linie”, die die Protagonist*innen auf der Bühne szenisch thematisierten, mussten auch die Besucher*innen beim Betreten des ZEITMAULtheaters in Form einer Kreidelinie auf dem Boden überschreiten.

Heute Abend um 19:00 Uhr geht es im Tommorow Club Kiosk in Dortmund weiter mit einer Doppelpremiere: Die beiden Performances »Krieg« von den Freien Radikalen und »Refugee Talks – What’s up with that?« vom Transnationalen Ensemble Labsa werden zum ersten Mal öffentlich dargeboten.

Wir freuen uns auf viele Gäste und einen spannenden Abend!

Hier geht´s auf zum  Tommorow Club Kiosk.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *